alle Allergien von A-Z
Home

Laktoseintoleranz

Informationen zur allergischen Erkrankung Laktoseintoleranz

Diese Intoleranz (medizinisch eine Kohlenhydratmalabsorption) wird auch als Milchzuckerunverträglichkeit, Laktosemalabsorption, Laktasemangelsyndrom oder Alaktasie bezeichnet.

Als Folge von fehlender oder verminderter Produktion von Laktase wird der mit der Nahrung aufgenommene Michzucker ( Laktose ) nicht verdaut. Auf die Weltbevölkerung bezogen ist dies jedoch der Normalfall, nur wenige Populationen sind davon ausgenommen.

In Asien und Afrika liegt der Prozentsatz für Laktoseintoleranz bei 90% der erwachsenen Bevölkerung. In Westeuropa, Australien und Nordamerika sind es hingegen nur 5 bis 15 %. In diesen Ländern bezieht sich die Prozentangabe jedoch lediglich auf den Anteil der hellhäutigen Menschen. Die Laktoseintoleranz gilt in Ländern mit einem geringen Anzahl der Betroffenen als Nahrungsmittelunverträglichkeit, da in allen übrigen Ländern die Intoleranz den Normalzustand darstellt.

Generell gehen Wissenschaftler davon aus, das eine Toleranz nur in Ethnien vorkommt die seit langer Zeit Milchwirtschaft betreiben, und es sich dabei um eine „Mutation“ handelt.

Die Symptome reichen von allgemeinem Unwohlsein, über Blähungen bis hin zu und osmotischer Diarrhoe (Durchfall).


Werbung


Non-Hodgkin-Lymphom Infos

(c) 2006 by allergische-erkrankungen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum